Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG I³ 501

XML-Ansicht

A[δεσμο̑ι ἐν ἀχνύεντι σιδερέοι ἔσβεσαν ύβ]ριν : / παῖδε[ς Ἀθεναίον ἔργμασιν ἐμ πολέμο] /
[ἔθνεα Βοιοτο̑ν καὶ Χαλκιδέον δαμάσαντες]: / το̑ν ίππος δ̣[εκάτεν Παλλάδι τάσδ’ ἔθεσαν].

B
[ἔθνεα Βοιοτο̑ν καὶ Χαλκιδέον δαμά]σαν[τες] / [παῖδ]ες Ἀθεναίον ἔργμα̣[σιν ἐμ πολέμο] /
5[δεσμο̑ι ἐν ἀχνύεντι σιδερέοι ἔσβε]σαν [ύβριν / τ]ο̑ν ίππος δεκ̣ά̣τ̣[εν Παλλάδι τάσδ’ ἔθεσαν].

AMit düsterer Kette aus Eisen haben deren Übermut gezähmt / die Söhne der Athener in den Werken des Krieges /
und fesselten die Stämme der Böoter und Chalkidier. / Als Zehnten hiervon haben sie der Pallas diese Rosse aufgestellt.

B
Die Stämme der Böoter und Chalkider haben gefesselt die Söhne der Athener in den Werken des Krieges /
5und ihren Übermut mit düsterer Kette aus Eisen gezähmt. / Als Zehnten hiervon haben sie der Pallas diese Rosse aufgestellt.