Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 4, 1, 309

XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – –
ΣΥΝ– – – – – – – – – – – – – –
μαρχος . – – – – – – – – – – –
[.]ΧΟΥΤΕΑΕΙ[– – – – – ὁ πριά]–
μενος τὰν ἱερωσ[ύναν βασιλέως]
5Εὐμένους ἔστω ὑ[γιὴς καὶ ὁλόκλα]–
ρος καὶ μὴ νεώτε[ρος ἐτέων – – –]·
ἱεράσθω δὲ ἐπὶ [βίου· ἔστω δὲ ἀλει]–
τ̣οργ[ητος πασᾶν – – – – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - - ?Didy-
marchos S.d. - - -
- - -: Der Käufer
des Priestertums des Königs
5Eumenes soll gesund sein und unversehrt
und nicht jünger als - - - Jahre.
Er soll lebenslang Priester sein. Er soll
befreit sein von allen Liturgien - - -
- - -