Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 4, 1, 310

XML-Ansicht
ἐπὶ μονάρχου Χαρμίδα, μ̣[η]νὸς Πετ[αγ]ε̣[ι]–
τνύ̣ου ἑκκαιδεκάται, τάδε συνέ[γ]ρ̣α–
ψαν περὶ τᾶς ἱερωσύνας τῶν Σ[υ]μμ[α]–
χιδᾶν τοὶ αἱρεθέντες ἄνδρες Νικ̣[ά]ν[ω]ρ̣
5Ἁγησία, Σιμίας Φαι̣ν̣ο[κ]ρ̣ίτου· τοὶ πωλ[η]ταὶ̣
ἀποδόσ[θ]ων τὰν ἱερωσ[ύν]αν· ὁ δὲ πριά–
μενος ἀλειτούργητος ἔστω πάσας λει–
τουργίας πλὰν τριηραρχίας [κ]αὶ λαμ–
παδαρχίας· κα̣ρ̣π̣ευέτω δὲ καὶ τὸ τέ–
10[μενο]ς̣ κα̣[ὶ – – – –]ο ἐν τοῖς . – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Unter dem monarchos Charmidas, im Monat Petageit-
nyos, am sechzehnten. Folgendes haben verfasst
über das Priestertum der Symmachidai
die gewählten Mitglieder der Kommission, Nikanor
5S.d. Hagesias, Simias S.d. Phainokritos: Die Poleten
sollen das Priestertum verkaufen. Der Käufer
soll frei sein von allen Liturgien
außer von Trierarchie und
Lampadarchie. Er soll wirtschaftlich nutzen
10das Heiligtum und - - - in den - - -
- - -