Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 4, 1, 358

XML-Ansicht
τάδε ἀνέγραψαν τοὶ ἄνδρες
τοὶ αἱρεθέντες Νικόμαχος
Τιμαινέτου, Ἀρίσταιχμος
Ἀρισταρχίδα, Χαιρέδαμος
5Δαμοφῶντος, ἃ θύει ὁ ἱερεὺς
τοῦ Ἀπόλλωνος καθ᾿ ἕκαστον
ἐνιαυτόν· μηνὸς Ὑακινθίου
δυωδεκάται· Ἱστίαι Φαμίαι οἶν
ἔρσενα, τούτου ἀποφορὰ vacat
10ἐς τιμαχεῖον, γυναιξὶν οὐχ ὅ{υ}–
σια : Ἀπόλλωνι ἱερεῖον τέλεων,
Ἱστίαι Τιμαχείαι ἱερεῖον : ἐνάται
πρὸ ἰκάδος· Ἀπόλλωνι τέλεων
καὶ τελέαν, ταῦτα διαιρεῖται
15τοῖς δαμόταις πᾶσιν : Διοσκόροις
οἶν ἔρσενα : Διὶ Σωτῆρι οἶν ἔρσενα.
Καρνείου ἐνάται ἱσταμένου·
Ἀφροδίται αἶγα : διχομηνίαι· Ἀρτά–
μιτι Ἀγροτέραι ἱερε<ῖ>ον : Ἑκάται
20Στρατίαι αἶγα τελείαν : ἑκκαιδε–
κάται· Διὶ Πολιεῖ ἐν ἀγροπόλι οἶν
τέλεων, Ἀθάναι Πολιάδι οἶν
τελείαν, παρ᾿ ἐνιαυτὸν ἑκατέρωι
τῶν θεῶν· τούτων οὐκ ἀποφορά.
25ἰκάδι· Ἑκάται Μελιτείναι ἱερεῖον.
Θευδαισίου ἑκκαιδεκάται· Ἀπόλλω–
νι τέλεων καὶ τελείαν : Λατοῖ ἱερεῖ–
[ον, . . . .] . ι Πυθηΐδι οἶν τελείαν, Διὶ
[Σωτῆρι ἱερεῖον, Ἀθά]ναι Σωτείραι ἱ–
30[ερεῖον – – – – – – – – – – ἱε]ρεῖ[ον]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Folgendes haben verfasst die gewählten
Mitglieder der Kommission, Nikomachos
S.d. Timainetos, Aristaichmos
S.d. Aristarchidas, Chairedamos
5S.d. Damophon, darüber, was der Priester
des Apollon in jedem
Jahr opfert. Im Monat Hyakinthios,
am zwölften: an Histia Phamia ein männliches
Schaf, hiervon ist Fortnahme in das
10Amtsgebäude der Timachen (erlaubt), an Frauen ist es nicht
gottgefällig; für Apollon ein ausgewachsenes Opfertier;
für Histia Timacheia ein Opfertier. Am neun-
zehnten: für Apollon ein männliches und ein weibliches
ausgewachsenes Opfertier, diese werden verteilt
15an alle Demengenossen; für die Dioskuren
ein männliches Schaf; für Zeus Soter ein männliches Schaf. –
Im Karneios, am neunten:
für Aphrodite eine Ziege. Am fünfzehnten: für
Artemis Agrotera ein Opfertier; für Hekate
20Stratia eine ausgewachsene Ziege. Am sechzehnten:
für Zeus Polieus auf der Akropolis ein ausgewachsenes
(männliches) Schaf; für Athena Polias ein ausgewachsenes
(weibliches) Schaf, jahresweise je einem
der beiden Götter; hiervon ist keine Fortnahme (erlaubt).
25Am zwanzigsten: für Hekate Meliteina ein Opfertier. –
Im Theudaisios, am sechzehnten: für Apollo
ein männliches und ein weibliches ausgewachsenes (Opfertier); für Leto
ein Opfertier; - - - Pytheïs ein ausgewachsenes weibliches (Opfertier); für Zeus
Soter und Athena Soteira ein ausgewachsenes
30- - - Opfertier - - - Opfertier
- - -