Inscriptiones Graecae

Inscriptiones Graecae

{{ tab.name }}
  • Digitale Editionen
  • / Inscriptiones Atticae Euclidis anno posteriores. Editio tertia. Pars IV. Dedicationes et tituli sacri. Fasc. 1. Dedicationes publicae. Edid. Jaime Curbera; choregicas edid. Andronike K. Makres. – Berlin 2015
  • / I. Dedicationes publicae
  • / IG II/III³ 4, 329 - IG II/III³ 4, 329
  • /IG II/III³ 4, 417
IG II/III³ 4, 416 IG II/III³ 4, 1
IG II/III³ 4, 1 IG II/III³ 4, 416

IG II/III³ 4, 417

IG II/III³ 4, 418 IG II/III³ 4, 664
IG II/III³ 4, 418 IG II/III³ 4, 664
Athen
Stadtgebiet
Weihinschrift
unbekannt
aus?
144/5? n.Chr.
Übersetzung: Klaus Hallof
Übersetzung: Klaus Hallof
                    

1[‒ ‒ ‒ ‒ ‒ ‒ ‒ κοσμη]‒
2τε[ύοντ]ος Ἀλκιδάμου·
3     ἔφηβοι
4Θεμιστοκλῆς καὶ
5Ἀλκίδαμος οἱ Ἀλ‒
6κιδάμου υἱεῖς Χολ‒
7λεῖδαι ἀνέθεσαν
8      Διὶ
9Σωτῆρι ἐφήβων
10   ἐπὶ Σύλλα.
Kein Text vorhanden.
                        

1- - - unter dem
2Kosmeten Alkidamos
3haben die Epheben
4Themistokles und
5Alkidamos, die
6Söhne des Alkidamos aus dem Demos
7Cholleidai, (dies) geweiht
8dem Zeus
9Soter der Epheben
10unter Sulla.
XML-Ansicht

Konkordanz

IG

  • IG II/III² 3, 1, 3011
Das Akademienvorhaben „Inscriptiones Graecae“ ist Teil des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms, das der Erhaltung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes dient. Koordiniert wird das Programm von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.
Alle Seiteninhalte unterliegen - sofern nicht anders gekennzeichnet - der Creative Commons Lizenz CC-BY 4.0.
Dieses Webangebot wird bereitgestellt und betreut von TELOTA - IT/DH.