Inscriptiones Graecae

Inscriptiones Graecae

{{ tab.name }}
  • Digitale Editionen
  • / Inscriptiones Atticae Euclidis anno posteriores. Editio tertia. Pars IV. Dedicationes et tituli sacri. Fasc. 2. Dedicationes privatae. Edid. Jaime Curbera. – Berlin 2017
  • / II. Dedicationes privatae
  • / IG II/III³ 4, 665 - IG II/III³ 4, 665
  • /IG II/III³ 4, 665
IG II/III³ 4, 665 IG II/III³ 4, 665
IG II/III³ 4, 665 IG II/III³ 4, 665

IG II/III³ 4, 665

IG II/III³ 4, 666 IG II/III³ 4, 1739
IG II/III³ 4, 666 IG II/III³ 4, 1739
Athen
Akropolis - Südabhang
Urkunde über das Asklepios-Heiligtum
Pfeilerbasis mit Relief
Marmor
Anfang 4.Jh.
Übersetzung: Klaus Hallof
Übersetzung: Klaus Hallof
                    

Α
ramus oleaginus
1[Τ]ηλέμαχος ἱδ[ρύσατο τὸ ἱ]–
2[ερ]ὸν καὶ τὸν βω[μὸν τῶι Ἀσ]–
3[σκλ]ηπιῶι πρῶτ[ος καὶ Ὑγι]–
4[είαι], τοῖς Ἀσσκ[ληπιάδαι]–
5[ς καὶ τ]αῖς Ἀσσ[κληπι θυγ]–
6[ατράσιν] κα[ὶ τοῖς ἄλλοις]
7[θεοῖς πᾶσιν καὶ πάσαις]
8[. . . .8. . . .]󰁰 󰁰𐅵[. . . .] 󰁰 [. . .]
9[. . . .7. . . ἀ]νελθὼν Ζ̣εόθ[ε]–
10[ν μυστηρί]οις τοῖς μεγά–
11[λοις κατ]ήγετο ἐς τὸ Ἐλ–
12[ευσίνιο]ν, καὶ οἴκοθε[ν]
13[μεταπεμ]ψάμενος ΔΙΑ[.]
14[. . . . ἤγ]αγεν δεῦρε ἐφ’ [ἅ]–
15[ρματος] Τηλ[έ]μαχο[ς κ]α[τ]–
16[ὰ χρησμό]ς· ἅμα ἦλθεν Ὑγ–
17[ίεια καὶ] οὕτως ἱδρύθη
18[τὸ ἱερὸ]ν τόδε ἅπαν ἐπὶ
19[Ἀστυφί]λο ἄρχοντος Κυ–
20[δαντίδο]. Ἀ̣ρ[χ]έ̣ας· ἐπὶ το–
21[ύτο οἱ Κ]ήρυκες ἠμφεσβ–
22[ήτον τ χ]ωρίο καὶ ἔνια
23[ἐπεκώλυ]σαν ποῆσαι. Ἀν–
24[τιφῶν . . . ἐπὶ τ]ούτο εὐ–
25[. . . .7. . . Εὔφημος·] ἐπὶ τ–
26[ούτο – – – – – – – – – – –]
27– – – – – – – – – – – – – – –
28– – – – – – – – – – – – – – –
29– – – – – – – – – – – – – – –
30[.]ε[. . . . . . . .16. . . . . . . .]–
31ν ἔκτ[ισε καὶ . . . . .9. . . .κα]–
32τεσκ[εύασε. Χαρίας· ἐπὶ]
33τούτο τὸν [περίβολον ἀ]–
34πὸ τ ξυλοπ[υλίο. Τείσα]–
35νδρος· ἐπὶ το[ύτο ἐπεσκ]–
36ευάσθη τὰ ξ[υλοπύλια κ]–
37αὶ τὰ λοιπὰ [τῶν ἱερῶν π]–
38ροσιδρύσα[το. Κλεόκρι]–
39τος· ἐπὶ τού[το ἐφυτεύθ]–
40η καὶ κατέστ[ησε κοσμή]–
41σας τὸ τέμεν[ος ἅπαν τέ]–
42λει τῶι ἑαυ[τ. Καλλίας]
43[Σκαμβωνίδης· ἐπὶ τούτ]–
44[ο . . . . . .12. . . . . . ρα̣ . . .]

B
– – – – –
45– – – –ον[.]
46– – –οτε[.]
47– – –ικαν
48– – –πεκι
49– – –λεθε
50– – –ξυσε
51– – – –ονο
52– – –στοα
53– – –τ̣ατο
54– – –σγε
55– – –τοι
vacat

Kein Text vorhanden.
                        

Α
Olivenzweig
1Telemachos errichtet das
2Heiligtum und den Altar dem As-
3klepios als erster und der Hygi-
4eia, den Asklepiaden
5und den Töchtern des
6Asklepios und den anderen
7Göttern und Göttinnen allen
8- - -
9- - - er kam an aus Zea
10an den Großen Mys-
11terien und wurde geführt in das E-
12leusinion, und privat
13schickte er [Diener] aus,
14und führte Telemachos ihn
15auf einem Wagen hierher ge-
16mäß dem Orakel. Zugleich kam Hy-
17gieia, und so wurde dieses
18Heiligtum zur Gänze errichtet unter
19dem Archon Astyphilos aus dem Demos
20Kydantidai (420/19); Archeas (419/8): unter
21diesem versuchten die Kerykes, um das
22Grundstück gerichtlich zu streiten und
23hinderten, einiges zu machen. An-
24tiphon: unter diesem wurde
25- - -. Euphemos: unter
26diesem - - -
27- - -
28- - -
29- - -
30- - -
31gegründet und - - - ge-
32baut. Charias: unter
33diesem wurde die Umfriedung
34vom Holztor an (errichtet). Teis-
35andros: unter diesem wurden an-
36geschafft die Holztore und
37die übrigen Sakral(bauten)
38dazugesetzt. Kleokri-
39tos: unter diesem wurde an-
40gepflanzt und er hat erbaute und
41ausgeschmückte das ganze Heiligtum
42auf eigene Kosten. Kallias
43aus dem Demos Skambonidai: unter die-
44sem - - -

B
- - -
45- - -
46- - -
47- - -
48- - -
49- - -
50- - -
51- - -
52- - - Stoa (?)
53- - -
54- - -
55- - -
vacat

XML-Ansicht
Impressum Datenschutz

Τελωτα


NG|JML